Aktuelles: Ein gutes Immunsystem ist das A und O

hier habe ich mal einige wichtige Informationen zusammengeschrieben, die sehr hilfreich für euch / Sie sein und genug Anregung geben können. Grundsätzlich bin ich auch weiterhin als Ansprechpartnerin für euch /Sie da und begleite diejenige / denjenigen weiterhin auf ihrem/ seinem Weg, die, der es wünscht und sich besonders in dieser Zeit nach Halt und Unterstützung sehnt.

 

Was mache ich alles für ein gutes Immunsystem?

Ich habe schon bereits vor Wochen begonnen, „mein Programm“ auszuweitern, das heißt: auch schon davor gab es ein Grundprogramm, weil ich die Wichtigkeit der Prävention kenne Lächelnd.

1)       Morgens nach dem Aufwachen: 2 Min lächeln (siehe Video z.B. von Vera F. Birkenbihl), mache ich auch zwischendurch immer wieder. „Lachen ist die beste Medizin“

2)       Kalt duschen (ich starte warm und wechsle auf kalt, beginne bei den Füßen), das macht mir überhaupt keinen Spaß, mittlerweile singe ich dabei, ich kenne die positive Wirkung.

3)       Ölziehkur: 1 TL Kokosöl in den Mund, durchziehen, ausspucken und mit einem Löffel die Zunge „abscharben“ (dient der Reinigung der Zunge und zieht Giftstoffe raus).

4)       1 Glas Wasser mit 1 TL Apfelessig

5)       grüner Smoothie mit: Gurke, Selleriegrün, Spinat, Ingwer, Kurkumawurzel (tägl. 1cm Kurkumawurzel wirkt stärker als Ingwer und reicht aus), Zitronensaft (oder andere Zitrusfrüchte) plus Obst (wechsle ich ab. Meine persönliche Priorität: Ananas, Mango, Apfel, Birne, Banane)

6)       glutenfreies, veganes „Müsli“ mit zahlreiches Superfoods: u.a. Gojibeeren, Aronia, Maca, Baobab, Hagebuttenpulver, Zeolith, Kurkumapulver, Zimt (wer hier weiteres Interesse hat, kann sich gern bei mir melden)

7)       Vitamin D3, Schwarzkümmelöl, Hanföl

8)       zwischendurch trinke ich Ingwerwasser: heißes Wasser auf Ingwerstücke geben, diese Ingwerstücke esse ich nach und nach. Viel Wasser trinken. Es heißt, lieber alle 15 Min ein Schluck als alle paar Stunden eine große Menge (Viren gelangen mit dem Trinken in den Magen und die Salzsäure zerstört sie)

9)       Ich habe auch ein Blatt parat, wo ich mein Wasserglas draufstellen kann, wenn ich meine, ich brauche es. Darauf steht „Ich bin in Frieden. Die Welt ist in Frieden. Ich bin gesund.“ Wer den japanischen Arzt Dr. Emoto kennt, weiß um die Kraft von energetisiertem Wasser. (Das könnt ihr/können Sie gern nachgoogeln).

10)   Ich gucke schon seit mind. 15 Jahren keine Nachrichten, da sie i.d.R. nur schlechte Nachrichten verbreiten und viel zu wenig über positive Ereignisse berichten. Meine Informationen beziehe ich aus dem Netz, youtube liefert großartige Videos, auch von Medizinern, die gut aufklären und viel Sicherheit geben.

11)   Eine Info, die ich daraus (von einem Mediziner) bezogen habe, leite ich hier weiter: je mehr Rohkost gegessen wird, je weniger tierische Produkte (Wurst, Fleisch, Käse, Milchprodukte, Eier), je besser für das Immunsystem bzw. formuliert er es so, tierische Produkte komplett wegzulassen. Ich bin ja aus zahlreichen Gründen überzeigte Veganerin, vermisse nichts und weiß einfach um die guten Stoffe in Obst und Gemüse und in den Kochkurse biete ich schmackhafte Gerichte, die lecker sind, einfach zuzubereiten und eine Augenweide sind. Das Immunsystem sitzt größtenteils im Darm; Ballast und Quellstoffe (Flohsamen) sind wichtig. Dieses ist jetzt nicht die ideale Zeit für (extreme) Fastenkuren (wie das 48-stündige Null-Fasten).

12)   Spazieren gehen/ an der frischen Luft sein

13)   Das wichtigste: immer mal wieder tief atmen. Atmung ist die Lebensgrundlage und das tiefe atmen wird "immer gern vergessen".

14)   Ich jammere nicht (das entzieht Energie und hilft nicht weiter) und versuche, positiv zu bleiben und über positives zu reden.

 

Was könnt Ihr / können Sie ansonsten tun?:

15)   Thymusdrüse klopfen, ideal Walzertakt (1,    2,3), gern mehrmals täglich, mit 5 Fingern (Stelle, mittig unterhalb des Schlüsselbeins/Dekoltée – reduziert Stress, kann die Energie erhöhen)

16)   Energie folgt der Aufmerksamkeit: positiv denken und darauf vertrauen, dass am Ende (egal wie turbulent die nächsten Wochen werden könnten und ich gehe davon aus, das sie das werden) alles gut wird. Ich verweise hier noch einmal auf meine Meditationen. Wer Interesse hat, meldet sich gern bei mir.

17)   Sorgenbox aufstellen: in einen Karton einen Schlitz machen, Sorgen auf einen Zettel schreiben und da rein tun (nicht wieder durchlesen, wenn die Box voll ist wegschmeißen (oder wenn es eine kleine PappBox (ohne Tesaband) ist und ich einen Kamin hätte, würde ich sie verbrennen) – das mache ich mit Kindern und bekomme zahlreiche positive Rückmeldungen. Wer jetzt eine Phase durchleben sollte, die finanzielle Einbußen mit sich bringt, kann sich gern an mich wenden. Wer an seinem finanziellen Mindset arbeiten möchte, auch dort biete ich meine Unterstützung an.

18)   Ich nutze diese Zeit für einen Blick nach innen. Tue Dinge die mich erfreuen (im Rahmen der Möglichkeiten).

 

Fieber – Was nun?

Sollte ich widererwarten Fieber bekommen, würde ich trotzdem mein o.g. "Programm" weiter machen: außer 2) und 12) und ich würde ein heißes Bad (41° Grad nehmen) und anschließend mich zum Schwitzen ins Bett legen. Aus der Homöopathie kennt man: Gleiches heilt Gleiches. Fieber bedeutet: Das Abwehrsystem des Körpers funktioniert gut, die eingedrungenen Keime/Viren werden durch das Fieber abgetötet. Gibt man die Hitze von außen, so muss der Körper weniger Eigenenergie aufwenden. Das habe ich schon bei meinen Kindern angewendet und ruck zuck waren sie wieder fit (wenn sie doch mal krank waren - das war sehr selten).

 

Halsbeschwerden? Da hätte ich Salbei- und Thymiantee parat (aus getrockneten Kräutern) sowie Spitzwegerichkrauthustensaft und Minzöl (Ingwer, Kurkuma).

 

Solltest du /Sollten Sie in dieser Zeit bemerken, dass Drehschwindel oder ein Gefühl wie „Achterbahnfahren“ entsteht, so einfach tief durchatmen (ideal hinsetzen). Mehrere Personen haben mir davon berichtet und ich hatte es gestern auch schon selbst. Meist ist das in 2 bis 5 Minuten vorbei, das passiert einmalig und hat keine körperliche / medizinische Ursache, sondern liegt an dem Energiefeld der Erde, Es wird auch Menschen geben, die das gar nicht wahrnehmen – alles ist gut.

Was und wie viel ihr umsetzt / Sie umsetzen, ist eure / Ihre eigene Verantwortung. Achtet auf euer / Ihr Gefühl, eure /Ihre innere Stimme. Auch die könnt ihr / können Sie durch Meditation besser wahrnehmen.

Es kann jeder diese Themen noch mal googeln oder bei Fragen oder belastenden Themen, könnt ihr / können Sie mich gerne kontaktieren. Ich biete auch telefonische Beratungen an und habe ein Netzwerk mit vielen naturheilkundlich /ganzheitlich arbeitenden Medizinern, Heilpraktiker und Therapeuten.

 

 

Veranstaltungshinweise:

 

NEU: Bildungsurlaub im Herbst: Körperliche und mentale Fitness im Berufsalltag (Vollzeit)


NEU: Jetzt auch viele Fotos und interessante Infos bei Instagram: cookingpatricia und patricia.lebensart


NEU: Mädelsabend / Frauenwohlfühltag: z.B. als Geburstagsüberraschung / Geburtstags- Event buchbar:

* KOCHEN * GENIESSEN * ENTSPANNEN  * KRAFT SCHÖPFEN  * INDIVIDUELL

z.B.: Wir starten damit, einige leckere, leichte Rezepte zu kochen (zuzubereiten) und anschließend zu genießen. Anschließend widmen wir uns der Entspannung und schöpfen Kraft z.B. durch wirkungsvolle Übungen aus der Kinesiologie (zum Stressabbau, Hilfe zur Selbsthilfe). Als Abschluss erfolgt eine geführte Meditationen . Ich habe mehrere geschrieben, die bereits vertont wurden. Ich bin für Ihre Ideen offen. Jede/r Teilnehmer/in erhält auch ein Kräuter-/Gewürzöl nach meinem eigenen Rezept, die Rezepte und ein kleines Script.

 

NEU: Jetzt sind auch telefonische Beratungsgespräche möglich. Bitte sprechen Sie mich an und vereinbaren Sie Ihren individuellen Termin!

 

Ich habe die Kompetenz,

mein Leben nachhaltig, glücklich, gesund, erfolgreich und liebevoll zu genießen,

Herausforderungen schnell und leicht zu meistern

und helfe auch anderen dabei!

 


"Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt,

muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern."

SEBASTIAN KNEIPP (1821 - 1897)

 

 

Was ist Ihr Pro-blem?

Was is Ihr Wunsch / Ihr Ziel?

Chance nutzen

in der Einzelarbeit:

Was ist der positive Sinn?

Ursache und Auslöser erkennen und ablösen

Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es?

Ballast loslassen

Lösung finden

Entscheidung treffen

 

Mit einer Sitzung ist es meist nicht geschafft -

darum erweitere ich jetzt mein Angebot:

Der Leichter - Leben - Tag ist ein

Einzel - Sitzungs- Power - Day...schweren

Ballast einfach und schnell loswerden.

Mehr dazu hier

...................................................................

Gern stehe ich für weitere

Auskünfte und Informationen

sowie Anregungen zur Verfügung

und freue mich auf Ihren Anruf!


.                                           ....

Gemeinsam finden wir effektive und zielorientierte Lösungen

für Ihre Situation.

Ich begleite Sie gern auf Ihrem Weg und berate Sie

kompetent und individuell.

Dabei stehen mir eine Fülle von einfachen und

wirkungsvollen Techniken und Methoden zur Verfügung.

Zudem kann ich mit meiner hellfühligen und

hellsichtigen Art Blockaden erspüren und Lösungen erkennen.

Außerdem verfüge ich über zahlreiche Kontakte, ein gutes

Netzwerk, dass ich immer weiter ausbaue.

Lassen Sie sich helfen und starten Sie in ein neues

Lebensgefühl!

 

Candle-Light-Dinner (vegan & bio) unter "Termine"

 

Patricia Hauser

bei Instagram unter:

cookingpatricia und patricia.lebensart

Ernährungsberaterin IFE®  *  Touch for Health Instructor

Mitglied im Europäischen Verband für Kinesiologie e.V.

Alte Bundesstraße 10   *   38536 Meinersen - Ohof

Telefon: 0 53 72 / 97 86 77



Ich habe auch Edelsteine, Edelsteinschmuck, Bücher, Konzentrationsspiele u.ä. - bitte sprechen Sie mich bei Interesse an.